Erweiterte Suche
 
Antworten
Neues Thema
Was tun gegen Gestank aus Kanalisation?
Geschrieben: 25. Mai 2005 07:38 Uhr   [ Ignorieren ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-06-06

Wir haben auf unserem Grundstück einen Kanaldeckel (also solch einen Eingang in die Kanalisation). Besonders im Sommer riecht es oft sehr unschön. Können wir irgend etwas dagegen unternehmen?

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 19. Januar 2005 05:09 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 1 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-01-19

Sehr geehrter Herr Schmidt,

wir haben ein Produkt (C&D Brick) das Ihr Problem mit Kanalgeruch löst.
Der C&D Brick ist eine kleine Hartfaserscheibe, die mit ätherischen ölen gefüllt ist und einfach in den Schacht gehängt wird.
Dieses Öl verdampft trocken und neutralisiert alle störende Gerüche. Haltbarkeit 2- 3 Monate / Preis 10, -€ St./netto.
Dieses Produkt wird von Städten und Gemeinden eingesetzt.
Sollten Sie unsere Hilfe wünschen, scheuen Sie sich nicht sich mit uns in Verbindung zu setzten.
Seit 10 Jahren beseitigen wir erfolgreich störende industrielle Gerüche.
Info über http://www.clemens-dupont.com

Mit feundlichen Grüßen
S.Dupont
Clemens + Dupont OHG
Waldstr. 5
56626 Andernach
Tel.: 0 26 32 – 94 95 75
Fax : 0 26 32 – 94 96 71

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 26. Mai 2005 04:02 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 2 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2005-05-26

Der Frage schließe ich mich an und erweitere sie. Wir wonen im Souterrain. In warmen Tagen ist der Gestank und die damit einher gehende Belästigung durch die Kanalisation manchmal unerträglich (wir wohnen in Siegen). Mietminderung schön und gut, aber wir würden gern was dagegen machen. Alle Luftverbesserdeos und Toilettenstein etcetera helfen nicht. Die Wohnung möchten wir gern behalten.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 02. Juni 2005 13:51 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 3 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-05-27

Autor: P. Reiter


Falsche Planung kann schuld an stinkenden Kanälen sein!
Das heißt, wenn zum Beispiel bei dünner Besiedlung das Abwasseraufkommen nicht ausreicht, um den notwendigen Abfluss zu gewährleisten. Das Abwasser steht zu lange oder der Kanal trocknet aus, sprich er nicht mehr unter Wasser steht, dann kommt es zu anrüchigen Schwefelwasserstoffverbindungen und es fängt im Kanal an zu faule und zu stinken. Kann natürlich auch sein, dass der Kanal nicht genug Gefälle hat und das Abwasser im Kanal stehen bleibt. Hat man häufig bei alter Kanalisation.
Das Wasser fault noch schneller, wenn der Kanal nicht genug belüftet wird, also eine zu geringe Luftzirkulation besteht.
Kann aber auch sehr stark mit der Wetterlage zusammen hängen…wenn der Luftdruck fällt dann drückt er auch ins Kanalisationssystem und der Gestank wird dann nach oben gedrückt.

Und die Kläranlagen!
Faulendes Wasser kann ab einem bestimmten prozentualen Anteil von den Klärwerken nicht mehr behandelt werden, weil es die biologischen Prozesse stört oder zerstört. Das führt zu einer höheren Schädigung der Gewässer, in die die Klärwerke einleiten.

Ich würde mich mal mit Ihrem örtliche Kanalnetzbetreiber über Ihr Problem unterhalten.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 02. Juni 2005 14:45 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 4 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-06-02

Aber es kann auch anders sein!

Wenn üble Gerüche aus dem Abfluss durch ganze Haus ziehen. Die häufigsten Probleme mit dem Gestank sind einfach zu erklären und schnell zu beseitigen

Wenn üble Gerüche aus der Kanalisation ins Haus gelangen, ist meist ein Siphon ausgetrocknet oder leer gelaufen. Ursache hierfür kann beispielsweise starker Wind sein: Dieser kann bei Dachentlüftungssystemen das Wasser aus dem Siphon durch die Entlüftungsleitung nach oben saugen. Doch auch altersschwache und poröse Dichtungen lassen das Wasser entweichen. In diesem Fall sollten diese zunächst erneuert werden. Wer sich dabei unsicher ist, bittet besser einen Experten um Hilfe. Anschließend muss der Siphon lediglich wieder mit Wasser gefüllt werden. Dieses hält dann die Gerüche aus der Kanalisation fern.

Mit freundlichem Gruss

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 06. Juni 2005 02:28 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 5 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-06-06

Hallo - danke für die Anteilnahme und den Buchauszug. Mit dem Kanalnetzbetreiber hatte ich schonmal gesprochen, die waren auch nett und haben geprüft, war aber nichts zu finden. Das mit dem Syphon ist mal ein neuer Ansatz. Dessen werde ich mich gleich am Wochenende annehmen

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 01. August 2007 16:18 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 6 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2007-08-01

ein freundliches hallo aus zwickau,

also mein problem liegt darin, das das wasser aus dem überlauf meiner 3-kammer-klärgrube zwar sauber ist, aber dennoch aus dem schacht (etwas entfent von der grube) oftmals stark riechender gestank austritt. ich habe mal gehört, dass es helfen könnte kalk in die grube zu werfen….stimmt das? und wenn ja muss es bestimmter kalk sein?

ich haoffe mir kann jemand helfen.

MFG f. aus zwickau

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 30. Oktober 2007 09:45 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 7 ]
Moderator
Avatar
Rang
Total Beiträge  8
Beigetreten  2007-10-30

Sehr geehrter Herr Schmidt,
Sie sollten die Leitungen regelmäßig durch einen Hochdruckspülwagen reinigen lassen und den Schachdeckel, der wahrscheinlich Öffnungen hat gegen einen geschlossenen austauschen.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 08. November 2010 00:09 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 8 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2010-11-08

wir können ihnen eine 100%tige technologie anbioeten, welche diese gerüche umweltneutral neutralisiert

rufen sie mich 0048 914282870

m.meyer

Profil
Zitieren
 
   
Antworten
Neues Thema