Erweiterte Suche
 
Antworten
Neues Thema
Geruch im Haus
Geschrieben: 08. Dezember 2005 14:27 Uhr   [ Ignorieren ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2006-01-10

Hallo,
vergangenes Jahr habe ich das Haus meiner Mutter geerbt.Dieses ist schon älteren Datums und wurde Ende 1970 renoviert. Zu Lebenzeiten meiner Mutter hatten wir gelegentlich mit Kanalgeruch zu kämpfen, vor allem bei Wetterumschwung.
In letzter Zeit ist dies jedoch so massiv,dass der Geruch ins ganze Haus zieht, dies kommt dann ganz plötzlich,verschwindet auch wieder genauso schnell,u.U.ist dann tage- bzw. wochenlang Ruhe und dann haben wir wieder massive Geruchsbelästigung.
Kanal wurde bereits gespült,Siphons sind nicht ausgetrocknet, mit anderen Worten selbst Fachleute sind mit dem Latein am Ende. Die Stadt hat angeblich ihren Kanal kontrolliert und behauptet von seitens der Kanalisation sei alles im grünen Bereich???
Wäre dankbar für weitere Tipps!

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 10. Januar 2006 22:00 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 1 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2006-01-10

Vielen Dank für das nette Angebot,allerdings befindet sich das Haus in Baden-Württemberg,Main-Tauber-Kreis. Von seitens der Stadt wurde hier sehr schnell abgeblockt und mitgeteilt,dass der städtische Kanal in Ordnung sei.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 19. Januar 2006 04:59 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 2 ]
Moderator
Avatar
Rang
Total Beiträge  23
Beigetreten  2004-06-30

Sehr geehrter Herr Kurz,
Sie haben anscheinend schon alle Risikofaktoren untersucht. Wenn Sie in Lünen wohnen, kann ich Ihnen nur anbieten, dass wir uns Ihr Entwässerungssystem einmal ansehen. Vielleicht fällt uns in der Örtlichkeit noch etwas auf, dass die Geruchsprobleme verursachen könnte. Unsere beratung wäre für Sie auch kostenlos.


Mit freundlichem Gruß

Claus Externbrink

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 19. Januar 2006 04:59 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 3 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  2
Beigetreten  2005-01-19

Sehr geehrter Herr Kurz,

ich habe Ihr Problem gelesen und bin der Meinung, dass dieser Geruch aus der Kanalisation der Stadt kommt, wie auch immer, dies ist meine Vermutung.

Wir könnten Sie zumindest von dem Geruch befreien, wenn er auftritt.

Es währe auch möglich, zu prüfen ob der Geruch aus der Kanalisation der Stadt kommt. Man könnte die Kanalisation Ihrer Strasse für eine Zeitraum (2 – 3 Monate) Geruchsneutralisieren, tritt der Geruch in dieser Zeit nicht auf, kommt der Geruch aus dem Kanal der Strasse.
Sollte es trotz der Neutralisation des Kanals zu Geruchsproblemen kommen, ist das Problem am Hausanschluss oder Haus.
Das Problem währe zumindest eingegrenzt.

Ein weiter Hinweis ist der Geruch an sich, ist es mehr ein Geruch nach faulen Eiern oder geht es mehr in den Fäkalbereich? Der Geruch nach faulen Eiern läst eher auf ein H²S Problem schließen (Kanal). Ein Fäkaliengeruch deutet eher auf ein Problem im Haus hin.

Sollten Sie unsere Hilfe wünschen, scheuen Sie sich nicht sich mit uns in Verbindung zu setzten.
Seit 10 Jahren beseitigen wir erfolgreich störende industrielle Gerüche.
Info über http://www.clemens-dupont.com

Mit feundlichen Grüßen
S. Dupont
Clemens + Dupont OHG
Waldstr. 5
56626 Andernach
Tel.: 0 26 32 – 94 95 75
Fax : 0 26 32 – 94 96 71

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 13. Oktober 2009 00:55 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 4 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2009-10-13

xxx

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 13. Oktober 2009 12:55 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 5 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  4
Beigetreten  2008-10-27

Was da so nach faulen Eiern riecht, ist gasförmiger Schwefelwasserstoff, der sich vor allem in der so genannten Sielhaut, einem kanaleigenen Bakterienfilm bildet, wenn im Abwasser nicht genug Sauerstoff zur Verfügung steht.
Ein Grund dafür kann sein, das Abwasser fließt zu langsam, die Leitungen sind beschädigt oder verstopft, dann bilden sich Ablagerungen die liegen bleiben und still vor sich hin faulen.
Es ist zu vermuten, dass Ihre Grundstücksentwässerung nicht mehr einwandfrei funktioniert
Um aber den Zustand wirklich beurteilen zu können, müssen Sie eine Befahrung mit einer Kanalkamera veranlassen.
Nach meiner Ansicht besteht akuter Handlungsbedarf, da gasförmiger Schwefelwasserstoff stark gesundheitsgefährdend ist.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 12. Juli 2010 11:56 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 6 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2010-07-12

Es kann viele Gründe geben für Geruchsbelästigung aus dem Kanalnetz!
An die wichtigsten wurde hier schon gedacht.
Gerade nach Umbauten in einem Haus können Leitungen mit unbekannten Verlauf unter- und innerhalb von Gebäudebauteilen vergessen worden sein? Sie sind nicht fachgerecht verschlossen worden? sie sind nicht fachgerecht an eine Be-und Entlüftungsleitung angeschlossen worden?
es handelt sich wahrscheinlich um eine Mischwasserentwässerung… wobei je nach Wetterlage die Regenfallleitungen auch eine Kaminwirkung erzeugen können
und die anstehenden Gase ins Haus drücken und wo sie dann zur Geruchsbelästigung führen?
Hilfreich wäre hier eine Benebelung des privaten Kanalnetzes um das austreten des Nebels innerhalb des Hauses zu beobachten und die Geruchsquellen optisch sichtbar machen zu können!
Der öffentliche Kanal scheidet hier mit mehr als 95% Wahrscheinlichkeit als Verursacher völlig aus!

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 31. Juli 2010 15:49 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 7 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2010-07-31

Wir haben ebenfalls Geruch in unserem Haus. Und zwar wohne ich im ersten Stock. Wenn oben im 2 Stockwerk der Geschirrspüler läuft, dann stinkt es bei uns im 1 Stock aus dem Siphon. Ist nicht angenehm der Gestank.

Was kann man tun?

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 26. Dezember 2010 19:41 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 8 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2010-12-26

Bei uns ist es noch verrückter .

Es gibt im Haus Bj. 1993 2 Bäder .

Das Bad / Toilette im Erdgeschoß stinkt nie !

Das Bad /Toilette in der oberen Etage stinkt nach Kanalisation aber

1. nur im Winter
2. nur am frühen Morgen so bis 9.00 Uhr
3. nie Tagsüber
4. nie im Sommer


Beide sanitären Anlagen haben getrennte Entlüftungen durch das Dach , die
Ich bereits auf Wespen Nester oder ähnliches hin untersucht habe .

Ich weiß mir ehrlich keinen Rat besonders in diesen geschilderten Zusammenhängen
und werde jetzt einen zuschaltbaren 12 Volt inline Lüfter einbauen .

Wie man im Internet lesen kann sind derartige Gerüche scheinbar kein Einzelfall.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 30. Dezember 2010 21:43 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 9 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2010-12-30

Auch bei uns besteht ein Geruchsproblem.
Unser Haus ist Baujahr 2000. Während den ersten 7 Jahren hatten wir eigentlich bewusst keinen Geruch wahrgenommen.
Das erste Mal trat es vor 4 Jahren im Winter in der Gästetoilette auf. Diese Toilette hat eine Entlüftung über das Dach. Unsere Toilette ist extrem sauber. Keine Ablagerung u.s.w.. Meine Frau ist in dieser Hinsicht eine echt schwäbische Hausfrau. Meiner Meinung hängt die Geruchsbelästigung vom Wetter und somit dem Luftdruck ab. Irgendwie schaffen es die “Kanalgerüche” durch den Siphon hindurch zu gasen. Vielleicht drückt der höhere Atmosphärendruck über die Dachentlüftung das “Gschmäckle” ins Haus. So schlagartig wie der Geruch kommt verschwindet er auch wieder. Dann ist wieder für ein Jahr Ruhe.
Was haben wir schon alles probiert?
Immer gut spülen, auch das Handwaschbecken. Überlauf des Waschbeckens abgeklebt. Spezielle Flüssigkeiten und Duftspender überdecken den Geruch nur bedingt. Im Hintergrund ist er immer noch wahrnehmbar. Gut lüften hilft am besten.

Ich freue mich schon wieder aufs Frühjahr

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 02. Januar 2011 15:43 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 10 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2011-01-02

Habe die gleichen o.g. Probleme im Gäste-WC wegen unregelmäßigen Gestank aus dem WC. Brauche dringend Hilfe!
Kennt jemand einen Fachbetrieb in Zweibrücken + Umgebung?
Bitte melden.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 11. Januar 2011 14:27 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 11 ]
Moderator
Rang
Total Beiträge  1
Beigetreten  2011-01-11

Geruchsprobleme durch Abwasser
Zu den aufgeführten Geruchsproblemen möchte ich nachfolgend allgemeine Hinweise geben.
Zu überprüfen ist gerade in der Winterzeit ob die Entlüftung funktionsfähig ist.
Kann es sein das die Entlüftung vereist ist oder mit Schnee bedeckt ist?
Durch starke Spülstöße in den Ablaufleitungen entstehen Druckschwankungen die schon mal einen Geruchsverschluss (Siphons) leersaugen können oder zeitweise freilegen. Durch diesen Effekt treten dann Geruchsgase in den Wohnraum. Hier ist sicherzustellen, dass alle Geruchsverschlüsse mit Wasser gefüllt sind. Insbesondere ist auch auf die Bodenabläufe zu achten. Durch die erhöhten Raumtemperaturen besteht die Gefahr, dass die Geruchsverschlüsse austrocknen.
Alle Geruchsverschlüsse sind zu überprüfen auch im Heizungsraum und an den Waschautomaten.
Greifen diese Maßnahmen nicht sind die Ablaufleitungen zu überprüfen. Hier können Abflusshindernisse die Ursache der Geruchsprobleme sein. Hierzu sind entsprechende Fachfirmen mit der Reinigung und oder einer Befahrung der Leitung zu beauftragen.

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 11. September 2011 12:05 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 12 ]
Neuling
Rang
Total Beiträge  10
Beigetreten  2011-05-04

Ich habe ein ähnliches Problem. Bei uns kommt der Geruch von draussen, bzw. durch einen Lichtschacht in den Keller. Anfangs dachte ich es wäre eine tote Ratte, weil es nach Verwesung riecht. Aber so lange (1,5 Jahre) reicht doch kein totes Tier. Direkt neben dem Lichtschacht ist ein Regenfallrohr. Man riecht den Gestank draussen, sowie auch im Keller. Letztes Jahr hab ich mir so eine Geruchsneutralisations-Brick von der Firman Clemens und Dupont besorgt, hat auch mehrere Monate gewirkt, echt super. Aber jetzt tritt der Geruch wieder auf. Ich bräuchte einfach mal eine Firma, die feststellt wo genau das herkommt. Es tritt fast immer nur in den Sommermonaten auf und vor allem nach Regen.

Wer kennt so eine Firma? Wir wohnen in Hessen, Giessen, 60 km von Frankfurt.


Danke im voraus, Andreas

Profil
Zitieren
 
Geschrieben: 12. September 2011 11:46 Uhr   [ Ignorieren ]   [ # 13 ]
Moderator
Avatar
Rang
Total Beiträge  6
Beigetreten  2010-09-02
Gast - 11. September 2011 12:05 Uhr

Ich habe ein ähnliches Problem. Bei uns kommt der Geruch von draussen, bzw. durch einen Lichtschacht in den Keller. Anfangs dachte ich es wäre eine tote Ratte, weil es nach Verwesung riecht. Aber so lange (1,5 Jahre) reicht doch kein totes Tier. Direkt neben dem Lichtschacht ist ein Regenfallrohr. Man riecht den Gestank draussen, sowie auch im Keller. Letztes Jahr hab ich mir so eine Geruchsneutralisations-Brick von der Firman Clemens und Dupont besorgt, hat auch mehrere Monate gewirkt, echt super. Aber jetzt tritt der Geruch wieder auf. Ich bräuchte einfach mal eine Firma, die feststellt wo genau das herkommt. Es tritt fast immer nur in den Sommermonaten auf und vor allem nach Regen.

Wer kennt so eine Firma? Wir wohnen in Hessen, Giessen, 60 km von Frankfurt.


Danke im voraus, Andreas

Guten Tag,

Firmen, welche Grundstücksentwässerungsleitungen reinigen und inspizieren finden Sie in den regionalen Branchenverzeichnissen (gelbe Seiten etc.). Achten Sie darauf, dass die Firma die Punkte überprüft die Herr Schratz im oberen Beitrag bereits aufgeführt hat, bevor größere und auch teurere Maßnahmen eingeleitet werden. Maßnahmen wie die Verwendung von „Geruchsneutralisations-Bricks„ können sicherlich temporär wirksam sein, jedoch beheben sie die Ursache der Geruchsbelästigung nicht. Hier ist eine nachhaltigere Ursachenforschung und Lösung anzustreben.

Mit freundlichem Gruß,

Matthias Krölls (SAL)

Profil
Zitieren
 
   
Antworten
Neues Thema