Für Hausbesitzer und Bauherren

Anschluss ans Kanalnetz | Kanalanschlussbeitrag

Ein Berechnungsbeispiel für den Kanalanschlussbeitrag

Formel zur Berechnung des grundstücksbezogenen Kanalanschlussbeitrages:
Berechnungsfaktor x Grundstücksgröße = Beitragsfläche
Beitragsfläche x Beitragssatz = Beitrag (KAB)

Ein Berechnungsbeispiel für den Kanalanschlussbeitrag eines Einfamilienhauses

Grundstücksgröße: 400 m2
Maß der Nutzung (Geschosszahl): 1,5-geschossig
Art der Nutzung: Wohngebiet
Berechnungsfaktor: 0,5
(Der Berechnungsfaktor hängt ab von Maß und Art der Nutzung, siehe Satzung über die Erhebung von Kanalanschlussbeiträgen in der Stadt Lünen, § 3 Beitragsmaßstab)

Berechnungsfaktor x Grundstücksgröße = Beitragsfläche
0,5 x 400 m2 = 200 m2

Beitragsfläche x Beitragssatz = Beitrag (KAB)
200 m2 x 2,72 EUR/m2 = 544,00 EUR

Der Kanalanschlussbeitrag reduziert sich, wenn die Voraussetzungen des § 51a LWG NRW (Übertragung der Pflicht zur Regenwasserbeseitigung auf den privaten Grundstückseigentümer, wenn das auf dem Grundstück anfallenden Regenwasser dort versickert oder verrieselt wird) vorliegen.

Vergleichen Sie hierzu auch § 4 Abs. 2b der Satzung über die Erhebung von Kanalanschlussbeiträgen in der Stadt Lünen vom 01.03.2002 im Download-Center.

Satzung über die Erhebung von Kanalanschlussbeiträgen in der Stadt Lünen