Für Hausbesitzer und Bauherren

Objektschutz | Bestandsaufnahme

Ob Grundstück oder Bestandsimmobilie: Ehe Sie konkret planen, sollten Sie wissen, wo Sie stehen. Wir helfen Ihnen dabei – auch bei dem Entschluss für oder gegen den Kauf einer bestimmten Immobilie.

Ein Blick auf Ihre Bestandsimmobilie

Ältere Häuser haben Charme – und sie bergen Überraschungen. Insbesondere wenn Ihre Immobilie vor 1970 erbaut und hernach im Bereich der Entwässerungsanlagen nicht renoviert wurde, können Sie recht sicher sein, dass Ihre Grundstücksentwässerungsanlagen schadhaft sind. Schäden an Grundstücksentwässerungsleitungen sind in ihrem Variantenreichtum vielfältig. Alter und Verschleiß sind die wohl häufigsten Gründe für Beschädigungen an Rohren und Leitungen, dicht gefolgt von unsachgemäßem Einbau und mangelnder Wartung. Die Folgen: auftretende Undichtigkeiten und der dadurch bedingte Austritt von Schmutzwasser – oder das Eindringen von Grund- oder Niederschlagswasser. Immerhin: Das Risiko, die Standsicherheit von Untergründen durch ein- oder wegbrechende Grundleitungen zu verlieren, ist auch bei alten Häusern gering.

Häufige Schäden

  • fehlendes oder verrottetes Rohr- und Dichtungsmaterial
  • undichte Rohrverbindungen
  • Muffenversätze
  • Längs-, Quer- oder Rundrisse
  • Scherbenbildung
  • Leitungseinbruch
  • einragende Hindernisse
  • verfestigte Ablagerungen
  • Wurzeleinwuchs
  • Betonkorrosion

Ehe Sie sich für den Kauf eines Hauses entscheiden: Sehen Sie genau hin und lassen Sie sich bei Sanierungsplänen von uns beraten.

Ein Blick auf Ihren Neubau

Unter der Kategorie Schutz vor Starkregen erfahren Sie, wie Sie Ihre Immobilie vor Überflutung, Bodenfeuchte und vielem mehr schützen können, ob Ihr Haus in einem Risikogebiet liegt und was das für Sie bedeutet. Mit den Kriterien des Lünener Entwässerungspasses haben wir für Sie ein Paket zusammengestellt, mit dem Sie rundum geschützt sind. Wenn Sie dieses Ihrem Architekten oder Bauherren übergeben, damit er Ihre Entwässerungsanlagen nach diesen Kriterien umsetzt, kann Ihnen nichts mehr passieren. Und die Sache mit der Dichtheitsprüfung haben Sie gleich mit erledigt. Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen weiter.