Für Hausbesitzer und Bauherren

Sparen | Regenwassergebühr sparen

Wonach bemisst sich die Regenwassergebühr?

Die Höhe der Regenwassergebühr richtet sich nach der angeschlossenen Fläche. Das bedeutet: nach jener Fläche, von der aus das Regenwasser über eine Leitung der öffentlichen Kanalisation zugeführt wird. Ist eine Teilfläche Ihres Grundstücks zwar künstlich befestigt, jedoch nicht über ein Kanalrohr an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen, brauchen Sie für diesen Teil des Grundstücks keine Regenwassergebühr zu bezahlen.

Regenwassergebühr sparen mit Versickerung: Voraussetzungen

Mithilfe von Versickerungsanlagen können Sie Regenwassergebühren einsparen. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Leider kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass selbst das Niederschlagswasser in Wohngebieten wegen der Verschmutzung der Luft und der Dachflächen mit Schadstoffen belastet ist. Wichtig ist daher eine Versickerung über belebte Bodenschichten, die Schmutzstoffe zurückhalten und zum Teil abbauen können. Die obere Bodenschicht (Mutterbodenschicht) sollte daher mindestens 20 cm dick sein. Sickerschächte sind in der Regel nicht zulässig. Durch den Bau und Betrieb der Versickerungs- bzw. Nutzungsanlage dürfen die Rechte Ihres Nachbarn nicht beeinträchtigt werden. Dort dürfen z. B. keine Nässeschäden auftreten. Auf Ihrem Grundstück darf keine Altlast vorhanden sein. Ansonsten würden die darin vorhandenen Schadstoffe ausgewaschen werden und das Grundwasser verunreinigen.
Versickerungsanlagen wie Flächenversickerung, Muldenversickerung, Mulden-Rigolen-Versickerung, Rigolenversickerung, Rohrrigolenversickerung und Schachtversickerung können beim SAL berechnet werden.
Welche Versickerungsvarianten zum Einsatz kommen können, hängt von vielen Faktoren ab wie z. B.:

  • Durchlässigkeit des Bodens
  • Grundwasserflurabstand
  • maximale Grundwasserstände

Ist mein Boden versickerungsfähig?

Ob Ihr Boden überhaupt versickerungsfähig ist – Sie also eine Versickerungsanlage bauen können – finden Sie mittels dieses Eigenversuches heraus. Mit den Ergebnissen dieses Eigenversuches kommen Sie zu uns. Wir beraten Sie, welche Versickerungsanlage für Ihr Grundstück am besten geeignet ist.

Fragen Sie uns!

Wenn Sie eine alternative Regenwassernutzung planen – fragen Sie uns vom SAL und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Wir helfen Ihnen, die richtige Variante für Ihr Grundstück zu finden.