Für Schulen

Zeichenwettbewerb SALabim | Wettbewerb 2014

Kleine Umweltschützer ganz groß: Lünener SALabim 2014 gesucht
Malwettbewerb mit Preisgeld für Kindergarten und Grundschule

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Erzieherinnen und Erzieher und natürlich vor allem: Liebe Kinder!

Machen Sie mit – bei unserem vierten Malwettbewerb zum Lünener SALabim 2014 …

- für Kinder von 6 bis 10 Jahre (letztes Kita-Jahr bis Klasse 4) (Nicht für Mitarbeiter des SAL und ihre Angehörigen; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)
- mit dem Einsendeschluss 22. Februar 2014 (an Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen AöR, zu Händen Rosi Evers, Borker Straße 56/58, 44534 Lünen. Bitte Ihre eigenen Kontaktdaten nicht vergessen!)
- und tollen Preisgeldern und Sachpreisen:
1. Preis: 100 Euro und eine SALabim-Schatztruhe mit süßen Leckereien
2. Preis: 50 Euro und eine SALabim-Schatztruhe mit süßen Leckereien
3. Preis: 25 Euro und eine SALabim-Schatztruhe mit süßen Leckereien
Jedes Kind auf Platz 1 bis 3 erhält für seine ganze Klasse oder Kita-Gruppe ein Buch „Fenja Firn – Die Abenteuer einer Wasserfee vom Gletscher bis tief unter die Erde“.

… und helfen Sie unserem Quatschkobold Platsch, damit dessen Koboldstadt nicht länger von Gestank, Verstopfung und tanzenden Ratten heimgesucht wird.

Das Arbeitsblatt für Ihre Kinder zum Vorlesen oder Selberlesen finden Sie weiter unten oder rechts zum Herunterladen. Und ein Lied gibt es auch dazu.

Das Thema: Umweltschutz – regional, kindgerecht, direkt anwendbar
Ihre Kinder …
►lernen
im Rahmen des Wettbewerbes viel über unsere Stadt Lünen und ihr Abwassersystem,
►entwickeln Verantwortungsgefühl ihrer direkten Umwelt gegenüber,
►tragen langfristig zur Verbesserung der Lebensqualität in unserer Stadt bei,
►können das Erlernte unmittelbar in ihrem direkten Lebensumfeld umsetzen
und für Ihre Einrichtung nicht nur Sachpreise, sondern auch ein Preisgeld gewinnen.

Fordern Sie gern per Mail oder Telefon ergänzend und kostenlos unsere reich bebilderte Broschüre „Der Kanal ist kein Abfalleimer“ an, die das Thema anschaulich vermittelt. Sie können die Broschüre auch online einsehen oder herunterladen.

Sie möchten mehr erfahren? Gern. Auf unserer Webpräsenz haben wir eine Extra-Rubrik für Schulen. Schauen Sie gern hinein.
Oder Sie fragen uns einfach direkt. Wir sind für Sie da.

PS: Auch für Bachpatenschaften Ihrer Klasse oder Gruppe sind wir der richtige Ansprechpartner und senden Ihnen gern unsere Broschüre mit Unterrichtsvorschlägen zu.

 

Und jetzt folgt der Text mit der diesjährigen Aufgabenstellung:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Liebe Kinder!

So eine Toilette ist eine ziemlich spannende Angelegenheit. Man schmeißt etwas hinein, dann drückt man auf einen Knopf, und mit großem Getöse und Wasserstrudel ist es verschwunden. Aber darf man eigentlich alles in der Toilette hinunterspülen, was einem gerade so in den Sinn kommt? Dreckige Unterhosen, ausgekaute Kaugummis, das halb aufgegessene Butterbrot? Diese Frage hat sich auch der kleine Kobold Platsch gestellt – denn bei ihm im Koboldland gibt es ständig verstopfte Toiletten, alles stinkt, und die Ratten tanzen in den Kloschüsseln. Das will Platsch ändern – und deshalb hat er ein Lied dazu erfunden, damit sich die Kobolde besser merken können, was in die Toilette gehört und was nicht.

Dummerweise ist Platsch ein ganz besonderer Kobold – ein Quatschmacher-Kobold nämlich. Und deshalb hat er bei seinem Lied auch ganz schön viel durcheinandergeworfen.

Hier ist das Lied von Platsch:

(Melodie: Ein Vogel wollte Hochzeit machen)

Bei uns hier in der Koboldstadt
stinkt es ganz doll und nicht zu knapp.
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Denn manches gehört nicht ins Klo.
Helft mit, dann ist der Platsch sehr froh!
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Das Putztuch, Haare, Nintendo
gehörn ganz unbedingt ins Klo.
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Das labberige Pausenbrot
schwimmt auch sehr gerne zwischen Kot.
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Auch Suppe, Farben, Windeln – klar –
finden’s im Klo ganz wunderbar.
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Und Klopapier? Wo kommt das rein?
das darf nur in den Müll hinein!
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Und wenn ich einmal Pipi muss?
Ganz leicht! Das machst Du auf dem Hof!
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.

Ihr Koboldkinder, gebt fein Acht,
jetzt wisst ihr, wie man’s richtig macht!
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-la.
Fideralala, Fideralala, Fiderala-lala-laaaa.

Oh je! Was glaubt ihr? Wird es mit diesem Lied etwas mit weniger Gestank und Ratten in der Koboldstadt? Eher nicht, oder?

 

Willst Du Platsch und seinen Koboldfreunden helfen? Super!
Male ein Regel-Bild, das den Kobolden zeigt, was wirklich nicht in die Toilette gehört. Damit die Kobolde auch verstehen, dass es ein Regelbild für Kobolde ist, malst Du zum Beispiel A) entweder einen Kobold, der gerade etwas Richtiges tut oder B) einen Kobold, der gerade etwas Falsches tut, und streichst das Bild danach ganz fett durch oder malst ein großes Stopp-Zeichen dazu.

Platsch hat uns versprochen, dass er alle Bilder im Koboldland auf dem Marktplatz aufhängen wird.
Dann wissen bald alle Kobolde, wie das richtig geht mit dem Abfall und der Toilette – und stinken tut es dann auch nicht mehr in der Koboldstadt.
Mit Deiner Hilfe!

Platsch und wir freuen uns schon riesig auf eure Meisterwerke!

Ganz liebe Grüße
Euer Team vom Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen
und unser Quatschkobold Platsch

Kommentieren

Hier gibt es unser Preisausschreiben als Arbeitsblatt zum Herunterladen.

Das ist der Quatsch-Kobold Platsch. Hilfst Du ihm und seinen Kobold-Freunden? Prima! Dann mach gleich mit bei unserem Zeichenwettbewerb!