Kanalbetrieb

Kanalbetrieb | Kanalreinigung

Für die Reinigung der insgesamt rund 383 km an Kanälen setzen wir kombinierte Hochdruckspül- und Saugfahrzeuge mit qualifiziertem Personal ein. Mit unterschiedlichen Drücken und Düsen können so bis zu 150 m Kanalnetz am Stück gereinigt werden. So werden die Kanäle in Lünen von Ablagerungen und Verschmutzungen befreit. Durch unterschiedliche Düsen können auch nur Teilbereiche eines Rohres (etwa "Sohlgrundreiniger", der hauptsächlich die Sohle reinigt) gereinigt werden.
Die anfallenden Reststoffe werden von dem sogenannten Kombifahrzeug aufgenommen. Die entnommenen Ablagerungen werden dann der weiteren Entsorgung gemäß Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz zugeführt.

Reinigung und Unterhalt von Pumpwerken, Regenbecken und Stauraumkanälen

Lünen unterliegt ganz erheblichen Auswirkungen durch den Kohlebergbau. Für die kommunale Entwässerung haben sich bergbaulich bedingte Senkungstiefpunkte ergeben, die planmäßig entwässert werden müssen. Der SAL betreibt zu diesem Zweck im Stadtgebiet 16 moderne Abwasserpumpstationen mit den dazugehörigen Sonderbauwerken, wie zum Beispiel Regenrückhaltebecken, Regenüberlaufbecken, Stauraumkanäle sowie die entsprechenden Druckrohrleitungen. Weiterhin betreiben wir im Stadtteil Lünen-Brambauer zwei moderne Retentionsbodenfilterbecken. Die Sonderbauwerke wie Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken, Stauraumkanäle oder Pumpwerke werden durch Begehungen auf Zustand und Funktionsfähigkeit überprüft und müssen regelmäßig gereinigt oder (bei elektrischen und maschinentechnischen Anlagen der Sonderbauwerke) gewartet werden.

Aktuell betreiben wir vom SAL in Lünen:

  • 383 km Kanalisation (überwiegend im Mischsystem)
  • 17 Pumpwerke
  • 03 Regenüberläufe
  • 11 Regenüberlaufbecken und Stauraumkanäle
  • 02 Retentionsbodenfilterbecken
  • 06 Regenrückhaltebecken
  • 17 Einlaufbauwerke
  • 01 Düker
  • 21 Einleitungsbauwerke
  • 01 Regenklärbecken
  • 18 Druckrohrleitungen
  • 01 Kühlwasserleitung für das Kraftwerk Trianel
  • 9619 Schachtbauwerke
  • 9403 Rinneneinläufe

Fernüberwachung

Der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung unterhält ein Fernüberwachungssystem, bei dem alle Pumpwerke, vier Sonderanlagen sowie das Verwaltungsgebäude angeschlossen sind. Dadurch werden neben der Meldung von Mängeln beziehungsweise Schäden an den Bauwerken auch Messdaten an den Leitstand übermittelt. Sollte sich aus diesen Betriebszuständen eine Gefährdung der Betriebssicherheit ergeben, wird eine Meldung an den Bereitschaftsdienst weitergeleitet. Dieser wiederum leitet umgehende Gegenmaßnahmen ein, um die Betriebssicherheit wiederherzustellen. Auch wir vom SAL können uns jederzeit in die Betriebspunkte einwählen, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Anlagen zu kontrollieren.