Kanalbetrieb

Kanalbetrieb | Kanalunterhaltung und -inspektion

Der Kanalbetrieb organisiert die Inspektion und Instandsetzung des Kanalnetzes nach den Vorgaben der Selbstüberwachung Kanal (SüwVKan) und des Runderlasses für den Betrieb von Kanalisationen. Diese Maßnahmen werden zum größten Teil fremd vergeben und nur bei kleineren Maßnahmen durch eigenes Personal durchgeführt.

Inspektion der Kanalisation

Die Inspektion der Kanalisation wird über eine öffentliche Ausschreibung extern vergeben. Die Inspektion muss jeweils im Zeitraum von 15 Jahren wiederholt werden. Der SAL hat im Jahr 2007 die Zweitbefahrung seines Kanalnetzes abgeschlossen. Die Untersuchung von  etwa 9000 öffentlichen Abwasserschächte in Lünen ist ebenfalls abgeschlossen. Seit 2014 untersuchen wir nun zum 3ten mal das öffentliche Kanalnetz einschließlich der Grundstücksanschlussleitungen und der Straßnentwässerungsleitungen. So gewährleisten wir eine ganzheitliche Betrachtung des öffentlichen Kanalnetzes und den möglichst optimalen Werterhalt der Bauwerke und Kanäle. Neben der optischen Inspektion mittels Kameratechnik führen wir im Abstand von zwei Jahren eine Sichtkontrolle des Kanalnetzes durch. Hierbei kommt ebenfalls eine Kameratechnik, die sogenannte Schachtkamera, zum Einsatz und ersetzt das Verfahren der Kanalspiegelung. Diese technischen Neuerungen erlauben es dem Kanalbetrieb, mögliche Schäden beziehungsweise Verstopfungen frühzeitig zu erkennen und diesen gezielt entgegenzuwirken. Die kontinuierliche Inspektion und Bewertung des baulichen Zustandes bildet zudem eine verlässliche Grundlage für unsere langfristige Planung von Sanierungskonzepten.