Baustellenportal Lünen

Die Stadtverwaltung, der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) und die Stadtwerke Lünen (SWL) bündeln ab sofort die Informationen zu Baustellen in Lünen zentral im Netz. Unter www.luenen.de/baustellen gibt es unter anderem eine Übersichtskarte und Informationen zu aktuellen und geplanten Baustellen im Stadtgebiet. Das Online-Baustellenportal ist der zentrale Baustein des gemeinsamen Baustellenmanagements der Stadt und der beiden Betriebe, die für einen Großteil der Straßenbaustellen im Stadtgebiet verantwortlich zeichnen.

Zum Baustellenmanagement gehört, dass Arbeiten wenn möglich gemeinsam durchgeführt werden. So wollen Stadt, SAL und Stadtwerke erreichen, dass Anliegerinnen und Anlieger möglichst nicht mehrfach nacheinander belastet werden oder der Verkehr nicht mehrfach gestört wird. Außerdem dient die gemeinsame Koordination der Wirtschaftlichkeit. Schon seit einigen Jahren nutzen die Beteiligten Synergien, wenn im Stadtgebiet Baumaßnahmen anstehen. Dazu gehört die gegenseitige Information über anstehenden Planungen, aber auch die gemeinsame Vergabe von Ingenieurleistungen. Die in den letzten Jahren gesammelten positiven Erfahrungen beim „Bauen aus einer Hand“ flossen bei der Entwicklung des gemeinsamen Baustellenmanagements mit ein.

Das gemeinsamen Logo der Stadt Lünen, SAL und SWL für ihre koordinierten Maßnahmen im Rahmen des Baustellenmanagements.
Das gemeinsamen Logo der Stadt Lünen, SAL und SWL für ihre koordinierten Maßnahmen im Rahmen des Baustellenmanagements.

Für die Bürgerinnen und Bürger wird die verstärkte Zusammenarbeit vor allem online sichtbar: Im Baustellenportal sind alle größerenBaumaßnahmen eingetragen, egal, ob sie von einem, zweien oder allen drei Partnern gemeinsam geplant sind. Auch andere Maßnahmen sind sichtbar – zum Beispiel Baustellen des Landesbetriebs Straßenbau NRW. Die Informationen sind an einer Stelle gebündelt und müssen nicht mehr von den einzelnen Internetseiten abgerufen werden.

Nicht nur auf Verkehrsbehinderungen oder die Dauer einer Baumaßnahme weisen die Beteiligten online hin: Zu vielen geplanten Baumaßnahmen sind auch weitergehende Informationen wie Planunterlagen, Beschlüsse oder Informationen aus Anliegerveranstaltungen hinterlegt. Auch Informationen zum Kommunalabgabengesetz und zum Straßen- und Wegekonzept sind verlinkt. In Zukunft wollen die drei Partner auch ihre mittelfristigen Planungen, also den Ausblick auf die nächsten fünf Jahre, im Baustellenportal hinterlegen.