Zertifizierungen

Ausgezeichnet und qualitätsgeprüft – Transparenz schafft Vertrauen

Gern erzählen wir Ihnen mehr über die Qualitätssiegel unseres Unternehmens:

Qualitäts- und Umweltmanagement nach ISO 9001 & 14001

Seit 1999 ist der SAL nach Teilnahme an einem Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit der Abwasserberatung NRW nach der Qualitätsnorm ISO 9001 und der Umweltnorm ISO 14001 zertifiziert. Damit war der SAL der erste kommunale Abwasserbetrieb in NRW, der ein Qualitäts- und Umweltmanagementsystem aufbaute. Im Jahre 2019 wird der SAL bereits zum 20. Mal zertifiziert.

Diese Label attestieren dem SAL, dass alle Unternehmensprozesse in hoher Qualität und nach Umweltgesichtspunkten organisiert werden.

Diese Label attestieren dem SAL, dass alle Unternehmensprozesse in hoher Qualität und nach Umweltgesichtspunkten organisiert werden.

Hinsichtlich der vielfältigen Aufgaben des SAL im Bereich Betrieb sowie Instandhaltung von Abwassertransportanlagen erlangte zunächst der Umweltschutz im Jahr 2007 mit der Ergänzung um die Anforderungen nach der EGÖko-Audit Verordnung einen hohen Stellenwert.

Die Einführung von EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) bedeutet für den SAL weitergehende Forderungen im Umweltschutz, insbesondere die Veröffentlichung einer verbindlichen Umwelterklärung. Durch diese wird die Öffentlichkeit über die Umweltaspekte sowie die Verbesserung der Umweltleistung des SAL informiert. Weiterhin bietet sie Transparenz und stellt die Gewährleistung der Rechtssicherheit im Bereich des Umweltschutzes sicher.

Arbeits- und Gesundheitsmanagement nach ISO 45001

Erstmals hat sich der SAL im Juni 2010 auch im Bereich des Arbeitsschutzmanagements gemäß BS OHSAS 18001 zertifizieren lassen. Als Ersatz für das Arbeitsschutzmanagementsystem BS OHSAS 18001 wurde eine neue internationale Norm von der British Standards Institution (BSI) erarbeitet, die im März 2018 veröffentlicht wurde. Die neue Norm ISO 45001 für das betriebliche Arbeits- und Gesundheitsmanagement löst den bisherigen Standard für Arbeitssicherheit, OHSAS 18001, ab und soll das Risiko für gesundheitliche Schäden und Unfälle am Arbeitsplatz minimieren. Die Sicherung und der Erhalt der Gesundheit am Arbeitsplatz ist sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber eine wichtige Voraussetzung für motivierte und produktive Arbeitsprozesse. N

Die Anforderungen konzentrieren sich auf Kriterien wie Arbeitsschutzpolitik, Gefährdungsermittlung, Risikobeurteilung und -lenkung und stellen zudem rechtliche Themen in den Vordergrund. Arbeits- und Gesundheitsschutz wird als Führungsaufgabe betrachtet, um der Fürsorgepflicht und Vorbildfunktion für die Mitarbeiter besser gerecht zu werden.

Der SAL hat sich im April 2019 bereits nach der neuen Norm ISO 45001 zertifizieren zu lassen.

Wir sind persönlich für Sie da.

Responsive image

Andrea Zimmermann
Sachgebiet Finanzen, Organisation und Recht, Managementbeauftragte, Vergabestelle

andrea.zimmermann@sal-abwasser.de
+49 2306 9104-280